Cycling Europe

Fahr Rad - Entdecke die Welt neu

Zweirad-Haake schließt

Im November Schluss nach 50 Jahren

bild

Zweirad Haake ist ein Begriff in Syke und über das Syker Umland hinaus. Doch wenn man jemand fragte: "Wo liegt das Geschäft denn nun?", bekam man oft nur eine vage Auskunft. "Irgendwo da oben hinter Steimke...", so oder ähnlich lauteten dann die Kommentare. Doch wer sein Zweirad einem zuverlässigen Mechaniker übergeben wollte für eine Reparatur, oder wer ein eine gute Beratung suchte für den Kauf eines neuen Rades, der fand schnell den Weg nach Falldorf. So heißt nämlich der Ortsteil mitten im Grünen, in dem der Betrieb von Irmgard und Helmut Haake angesiedelt ist. 50 Jahre haben sie hier zuverlässig und mit Hingabe Dienst am Kunden praktiziert. Dazu gehörte auch ein Hol- und Bringedienst. Denn nicht jeder hat ein Auto, bzw. ein Auto, das auch groß genug ist, um ein Fahrrad zu transportieren.

Von der Autowerkstatt zum Zweirad-Geschäft
Am Anfang war der Betrieb in Falldorf eine Automobil-Werkstatt. Doch schon bald fragten Kunden auch nach Fahrrädern. So hat sich dann die Autowerkstatt im Laufe der Zeit gewandelt zu einem erfolgreichem Zweiradgeschäft. "Was geschieht aber mit den Mitarbeitern?", wird sich mancher fragen. Nun die gehen mit den Haakes ebenfalls in den Ruhestand. Mit schwerwiegenden Folgen: Die meisten Fahrradhändler rundum sind seit dem E-Bike-Boom völlig überlastet. Lange Wartezeiten bei Reparaturen sind an der Tagesordnung. Nun müssen die verbleibenden Zweiradhändler auch noch die Aufträge der ehemaligen Haake-Kunden übernehmen. So werden die Wartezeiten wohl noch länger.

Schnäppchenjäger aufgepasst
Bis zur endgültigen Schließung Ende Oktober wird wohl der vorhandene Warenbestand zu herabgesetzten Preisen angeboten. Wer also günstig an Ersatzteile oder Zubehör für sein Fahrrad kommen will, oder gar noch ein neues Fahrrad sucht, ist gut beraten, sich möglichst bald einmal auf den Weg nach Falldorf zu machen. Für einen Lageplan hier klicken.

    © 09.2020 ug
top       back