Cycling Europe

RRR Syke
Rüstige-Rentner-Rennradrunden

syke 125-km-Tagestour nach Osnabrück Erste Rast bei Diekhaus in Goldenstedt (foto © ug 2020-09)


Wieder aus für gemeinsame Rennradrunden

Es wiederholt sich, wie oft wohl noch: Zuletzt am 18. März und jetzt wieder am 28. Oktober werden gemeinsame Unternehmungen auch an der frischen Luft coronisiert. Es dürfen wieder nur Personen aus zwei Haushalten (bis zu 10 Personen = Förderung von Großfamilien- und Clantreffs?) zusammen kommen. Also war das wieder mal die letzte gemeinsame Ausfahrt - vermutlich bis Jahresende und länger. Vielleicht gibt's ja als Weihnachtsgeschenk die Möglichkeit, dasss mal alle zusammen fahren ;-))) ...
Wir hatten ja schon Gelegenheit, Ausfahrten mit jeweils zwei Teilnehmern zu erproben und gute Erfahrungen damit gemacht, so dass wir zwar nicht als Gruppe starten, aber jeweils zu zweit und mit dem notwendigen Abstand. Dabei halten wir uns an die empfohlenen bzw. verordneten Hygiene- und Schutz-Maßnahmen.
ug 2020-10-29


baeckerpause

Über unsere Gruppe

Rüstige-Rentner-Rennradrunden, das sind flotte Touren durch's Syker Umland für rüstige Radlerinnen und Radler auf älteren und jüngeren Fahrrädern: Vom alten Randonneur bis zum High-Tech-Carbon-Rad, aber immer auf schmalen Reifen. Tourenlänge 50-60 km, Schnitt 22-25 kmh. Nach Absprache fahren wir gelegentlich auch 70-80 km.

Wenn Dir in den Radsportvereinen das Tempo inzwischen zu hoch ist, wenn es dort keine passende Gruppe in Deiner Leistungsklasse gibt, wenn Du aber gern noch in einer Gruppe Tempo mit Genuss verbinden möchtest, wenn Du also Interesse an unserem Angebot hast und in unserer kleinen Rennradlergruppe mitfahren möchtest, komm doch einfach mal zum Treff.

Treffpunkt
    Stummer Mann
    (NKD/Amtshof)
    Hauptstraße, Syke
    jeden Mittwoch
    10 Uhr
treff   treff

Inzwischen ist auch hier in Syke die Gruppe größer geworden, nicht zuletzt dank der Berichte in der lokalen Presse - danke dafür! Dennoch freuen wir uns immer auf weitere Fahrradliebhaber mit Spaß am zügigen Fahren auf schmalen Reifen.
Wir treffen uns jeden Mittwoch zu einer Runde durch das Syker Umland, jeweils unterbrochen von einer genussvollen Pause in einem Bäckerei-Café, mit der wir auch das heimische Handwerk ein wenig stärken wollen ;-)). Insgesamt sind wir je nach Länge der Tour drei bis vier Stunden unterwegs, überwiegend auf asphaltierten Nebenstraßen mit geringem Verkehr.
HINWEIS: Leider lassen sich in dieser Gegend kurze Schotter-Abschnitte nicht immer vermeiden. Die werden natürlich mit aller Vorsicht langsam durchfahren.

    Eine Runde kann ausfallen,
  • wenn es zur Startzeit regnet, glatt ist oder schneit. Da das Wetter immer wieder Überraschungen bereit hält, wird nicht jedes Mal vorher abgesagt.

    Links
    Typische Runden

    Rechts
    Bäckerpause

treff   baeckerpause

Historie

Im Herbst 2014 hatte ich eine Rennradgruppe in Osnabrück in Fahrt gebracht. Nach unserem Umzug nach Syke im Mai 2018 rennradelt diese Gruppe in Osnabrück zu meiner großen Freude ohne mich weiter. In diesen dreieinhalb Jahren bis Mai 2018 gab es 182 Termine, von denen nur 35 wegen Kälte oder Regen ausgefallen sind. Dabei kamen — summiert über alle Teilnehmer und alle Runden — weit mehr als 40.000 Kilometer zusammen, die für mehr als eine Runde um die Erde gereicht hätten. Danke an alle, die dazu beigetragen hat. Es hat mir immer viel Spaß gemacht, mit euch die Berge zu erklimmen, um möglichst alle Bäckereien im Osnabrücker Land zu erkunden ;-))


Bäcker unterstützen

Da wir bei unseren Pausen fast immer freundlich und gut versorgt worden sind, haben wir jetzt die Gelegenheit, uns zu revanchieren. Unterstützt bitte die heimischen Bäcker. Kauft Brot, Brötchen, Kuchen dort und nicht im Backshop eures Supermarktes. Schließlich wollen wir, wenn das Leben wieder in normaleren Bahnen verläuft, weiterhin unterwegs einkehren. Das geht aber nur, wenn die Bäcker vor Ort überleben. Dazu können wir beitragen, wenn wir entsprechend handeln und auch unsere Freunde und Bekannten dazu animieren.
ug 2020-03-24


Rennradfahren und Corona

    .

Bilanz für 2019

49 mal sind wir auf Tour gewesen. Nur drei Termine sind ausgefallen, zwei wegen Wetter, einer wegen Weihnachten. An diesen 49 Touren sind im Schnitt vier und eine halbe Person auf das Rennrad oder Gravelbike gestiegen, jedenfalls auf so'n leichtes Ding mit zwei Rädern, und haben dabei im Schnitt pro Ausfahrt 55,6 km zurück gelegt. Insgesamt sind auf alle Mitfahrer und Touren umgerechnet 12.930 km abgestrampelt worden!
Nebenbei haben wir über 1300,- EUR in der Genussmittelbranche, Fachbereich Bäckereicafés, in lecker Teilchen, Kaffee und Mettbrötchen angelegt, Geld, das jeder für sich allein nicht dort ausgegeben hätte. Auf diese ganz besondere Weise haben wir viel Gutes für uns und die heimische Wirtschaft geleistet, unsere Muskeln gepflegt und uns weitgehend gesund durch das vergangene Jahr gebracht. ug

back     top            Print Friendly and PDF